Priesterzölibat


Rubrik – Auf einen Blick!


Johann Adam Möhler: Der Kampf um den Zölibat

Eine Bekenntnisschrift für dessen Notwendigkeit

 

Bibliografische Angaben:

Hardcover
Umfang: 192 Seiten
Format: 10,5 x 14,8 cm
ISBN 978-3-943506-61-7
ET: 20.08.2019

 

Zum Inhalt:

Das vorliegende Werk des berühmten Theologen und Kirchenhistorikers entstand im Jahr 1828 als Erwiderung auf eine von Freiburger Professoren verfasste Denkschrift für die Aufhebung des Zölibats. Schon damals bildeten die Hauptargumente gegen den Zölibat der Priestermangel und die Behauptung, dass er nicht mehr zeitgemäß sei. Möhler tritt diesen Angriffen der Zölibatsgegner in seiner Bekenntnisschrift entschieden und mit scharfen Verstand entgegen, wobei er ihre Einwürfe nicht nur treffend widerlegt, sondern auch Wesen und Geist des auf apostolischer Einsetzung gegründeten Instituts des Zölibats lebendig vor Augen führt. Er begründet hierbei die Erhabenheit der Virginität aus der Idee des christlichen Priestertums selbst, aus der Vernunft und der Heiligen Schrift. Er stellt den Zölibat zudem als einzig dem Priestertum entsprechende Lebensform dar, welche in Ganzhingabe die absolute Nachfolge Christi verwirklicht. Nicht minder weißt er aber auch auf die Bedeutung des Zölibats für den Bestand der Kirche hin, wenn er sagt: »Aber gerade weil der Zölibat den Gegensatz von Kirche und Welt ewig festhält, und den Untergang jener in dieser ewig verhindern wird, wird gerade er auch die Verweltlichung der Kirche hemmen.« – Möhlers Bekenntnis für die Notwendigkeit des Zölibats ist wahrlich von bleibender Aktualität.

19,95 €

  • 0,32 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Theodor Friedrich Klitsche: Geschichte des Zölibats der katholischen Geistlichen

Von den Zeiten der Apostel bis zum Tode Gregors VII.

 

Bibliografische Angaben:

2. Auflage

Hardcover
Umfang: 200 Seiten
Format: 12,5 x 19 cm
ISBN 978-3-943506-55-6
ET: 13.12.2019

 

Zum Inhalt:

Dogma und Disziplin der Kirche sind von jeher in allen ihren Teilen angegriffen worden und so verwundert es wenig, dass gerade die kirchliche Disziplin des Zölibats bis heute eines der bevorzugten Angriffsziele bildet.
Da die Angriffe auf das Zölibat meist mit einer sträflichen Verdrehung der Stellen der Heiligen Schrift und einer Ableugnung oder Unkenntnis der historischen Zeugnisse erfolgen, so ist es nur billig, wenn der Autor in seinem Werk jener völligen Geschichtsunkenntnis abzuhelfen versucht.
Allgemein unumstritten ist, dass Jesus Christus selbst den hohen Wert der Enthaltsamkeit empfohlen und vorgelebt hat. Der Autor arbeitet nun anhand der historischen Quellen meisterhaft heraus, dass die kirchliche Disziplin des Zölibats der katholischen Geistlichen bereits von den Aposteln eingesetzt, von der Kirche fortwährend auf allen Konzilien bestätigt und zu jeder Zeit aufrechterhalten wurde. Dabei scheinen selbst Zeugnis und Verhalten der Zölibatsgegener jener Zeit nur die Notwendigkeit am Festhalten der Kirche an dieser Disziplin zu unterstreichen.

19,95 €

  • 0,31 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1